Diese Website benötigt zur korrekten Darstellung einen aktuellen Browser. Auf browesehappy.com finden Sie eine entsprechende Auswahl.

Corona

Bundes-Infektionsschutzgesetz

Am 13. September 2021 ist die Neufassung des Bundes-Infektionsschutzgesetzes in Kraft getreten und gilt voraussichtlich bis zum 08. Oktober 2021.

Die wesentlichen Neuerungen sind:

Die neue Verordnung sieht keine Schließungen von Einrichtungen oder Verbote von Angeboten ab einem bestimmten Infektionsgeschehen mehr vor. Sie ist damit geprägt von dem Grundsatz, dass Geimpften und Genesenen grundsätzlich alle Einrichtungen und Angebote wieder offenstehen. Von den bisherigen Schutzmaßnahmen verbleiben nur noch eine verbindliche Maskenpflicht in Innenräumen und an anderen infektionskritischen Orten sowie für nicht geimpfte oder genesene Personen bei Veranstaltungen in Innenräumen eine Testpflicht („3G-Regel“).

Leitindikatoren zur Bewertung des Infektionsgeschehens

Die Bewertung des Infektionsgeschehens orientiert sich an der Anzahl in Krankenhaus aufgenommenen Covid-19 erkrankten Personen pro 100 000 Einwohner:innen innerhalb von sieben Tagen, die Sieben-Tage-Inzidenz sowie der Auslastung der Intensivbetten.

Inzidenzwert

Es gibt nur noch einen Inzidenzwert, der das Greifen von strengeren Maßnahmen auslöst, den Inzidenzwert 35. Andere Inzidenzwerte aus vorherigen Fassungen der Corona-Schutzverordnung und damit auch die vier bisherigen Inzidenzstufen entfallen. Da der Wert von 35 landesweit aktuell erreicht ist, greifen die Regelungen ab Freitag, 20. August 2021, einheitlich in ganz Nordrhein-Westfalen.

3G-Regel

3G = Geimpfte, Genesene, Getestete

Ab einer 7-Tage-Inzidenz von 35 müssen alle Personen, die weder vollständig geimpft noch genesen sind, einen negativen Antigen-Schnelltest oder einen negativen PCR-Test vorlegen. Beide dürfen nicht älter als 48 Stunden sein.

Diese Regel gilt für folgende Bereiche:

Veranstaltungen in Innenräumen (zusätzlich Hygienekonzept)

Sport in Innenräumen

Innengastronomie

körpernahe Dienstleistungen

Beherbergung

Großveranstaltungen im Freien (ab 2.500 Personen)

Außerdem gilt die Regel auch für Bereiche mit besonders hohem Risiko für Mehrfachansteckungen (z. B. Clubs, Diskotheken, Tanzveranstaltungen, private Feiern mit Tanz). Hier muss allerdings ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, ein Antigen-Schnelltest ist nicht ausreichend. Geimpfte und Genesene sind davon ausgenommen.

Für den Besuch von Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen, besonderen Wohnformen der Eingliederungshilfe und Unterkünfte für Geflüchtete sowie stationären Einrichtungen der Sozialhilfe gilt die 3G-Regel generell, also nicht erst ab einer 7-Tage-Inzidenz von 35.

Maskenpflicht und AHA+L-Regel

Es besteht weiterhin unabhängig von Inzidenz-Werten und für alle Personen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske im öffentlichen Personennahverkehr, im Handel, in Innenräumen mit Publikumsverkehr, in Warteschlangen und an Verkaufsständen sowie bei Großveranstaltungen im Freien (außer am Sitzplatz).

Die AHA gelten ansonsten generell weiterhin als Empfehlung, bestimmte Lüftungs- und Hygieneregeln sind in Einrichtungen mit Besucher- oder Kundenverkehr verpflichtend umzusetzen.

Kontaktnachverfolgung

Ab sofort können Sie sich für das von der Wirtschaftsförderung bereitgestellte System, zur digitalen Kontaktdatenerfassung „Darf ich rein“ Ihrer Kunden gemäß Coronaschutzverordnung, anmelden. Gehen Sie einfach auf admin.darfichrein.de/servus. Dort werden Sie Schritt für Schritt durch die Anmeldung geleitet. Am Ende können Sie direkt ein Plakat mit entsprechendem QR-Code zum Aushang an Ihrem Eingang ausdrucken. Weitere Informationen zum System finden Sie unter www.darfichrein.de.
Auskunft erteilt zudem gerne Herr Heiko Gieselmann, heiko.gieselmann@bottrop.de, 02041/704783.

Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Weitere Informationen

www.bottrop.de/coronavirus

www.land.nrw/corona

Kontakt für die Wirtschaft
Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Bottrop

Hotline: 02041 704646

E-Mail: wirtschaftsfoerderung@bottrop.de

Kontakt zum Gesundheitsamt der Stadt Bottrop

Corona-Infotelefon: 02041 705080